•  
  •  

Kieferhöhlen "verstopft"
Leinsamen aufkochen bis sich schleim bildet.
Alles auf ein Haushaltpapier leeren und von allen Seiten das Papier einschlagen und einrollen.
Das Papier mit den Leinsamen drin auf Kieferhöhlen legen oder Stirn.
VORSICHT HEISS !
Ca.15-20 Min
Danach sollte sich der Schleim lösen. Bei Bedarf wiederholen.



Husten / Bronchitis

Spitzwegerich Hustensirup


Spitzwegerich Blätter sammeln und in kleine ca.2-3 cm grosse Stücke schneiden.
In einem "Bülacher Glas" oder einer grün-oder Braunflasche ca. 2cm einfüllen. Dann mit Rohzucker überdecken. Am nächsten Tag wiederholen. Täglich wiederholen bis die Flasche voll ist.
Danach die Flasche gut verschliessen und in ca. 1/2 Meter tiefen Loch in der Erde vergraben. Nach 2-3 Monaten den Saft abpressen, auf ca. 50-60°erwärmen und in sterile Flaschen abfüllen.

Spitzwegerich Hustensirup mit Bartflechten der Tannen
Gleiches Vorgehen wie bei Spitzwegerich Sirup, jedoch Spitzwegerich mit Flechten mischen.

"Express Zwiebel Hustensirup"
Eine mittlere Zwiebel in Stücke schneiden und in ein Glas füllen.
Mit Bienenhonig überdecken und ca. 5-7 Std. stehen lassen.
Danach absieben und den Saft bei bedarf wie Hustensirup einnehmen.

"Jngwer Hustensirup"
Gleiches Vorgehen wie bei Zwiebel Variante, nur einfach mit frischem Jngwer.
Es können auch Zwiebel und Jngwer gemischt angesetzt werden.

"Schwarzer Rettich Hustensirup"
Einen schwarzen Rettich schälen und mit Raffel reiben oder in kleine Würfel schneiden. Mit gleich viel Zucker mischen und in einem Gefäss einige Stunden ziehen lassen. Danach den Saft abseihen und wie Hustensirup einnehmen.


Wickel /Auflagen

Zwiebeln

Zwiebeln schälen, grob zerkleinern und bei Bedarf kurz andämpfen  (Wärme löst mehr)                                                                                                                           oder roh in ein Haushalttuch einwickeln und auf Brust , Hals oder Ohren legen.


Für Babys

Gazewindel oder Baumwollsäcklein mit Zwiebeln füllen und über das Bettchen hängen.                                                                                        So, dass, das Baby es nicht greifen kann. die Dämpfe und ätherischen Oele wirken über das einatmen.


Meerrettich

Rettich raffeln , auf ein Haushaltpapier oder altes Leintuch einwickeln und auf Brust legen.

nicht länger als 3-4 Minuten !!!

Der Rettich ist sehr stark. Hellhäutige , blonde Menschen reagieren sehr schnell und heftig !!!  Menschen mit dunklen Haaren und eher bräunerem Teint , vertragen dies besser.

Vorsicht !!! Verbrennungsgefahr der Haut !!!


Ohrenschmerzen /Mittelohrentzündung

Wickel mit warmen Zwiebeln aufs Ohr legen.

Gleichzeitig Wärme auf Bauch. ( Vorallem auf der gleichen Seite , wo das Ohr schmerzt) Chriesi-Maa oder Bettflasche.                                                                 Das Innenohr ist in der chin.Medizin auch der "Bauch".   Evtl. sanfte Bauchmassage , links oder rechts von Bauchnabel.                                                                                                                                                                                                                                                                                                         Also unbedingt auf leichte Kost umstellen und Milchprodukte (tierische Eiweisse) vermeiden.


Frösteln / Kälte im Körper

Bad einlassen. Reine natürliche ätherische Oele von Rosmarin in etwas Rahm oder Milch eintröpfeln.  (Für ein Vollbad ca.20Tropfen)                                  Danach zusammen ins Bad leeren.                                                                                                                                                                                                                                     Die Milch ist ein Emulgator. So kann das Oel sich im Wasser verteilen und schwimmt nicht obenauf. Ca 20 Min .

Rosmarin nicht anwenden bei Menschen mit Bluthochdruck !!!    Keine syntetische Oele verwenden !!!


Fieber

Zualler erst !!! Fieber ist ein natürlicher Vorgang vom Körper um Bakterien und Viren zu "verbrennen" !

Nicht sofort immer versuchen ,das Fieber zu eliminieren...!

Wenn das Fieber anhält und höher wird; Zitronenscheiben unter die Fusssohle legen und Socken darüber ziehen.

Erst wenn es nichts ändert , Baumwollsocken in lauwarmes Essigwasser tunken, leicht ausdrehen und über die Füsse ziehen. Vorsicht, bei höherem Fieber ist es nicht immer angenehm kalte Essigsocken zu machen. Also lieber zuerst lauwarm.